Aufbau

Die Ausbildung zur integrativen Sportphysiotherapie ist grundsätzlich in zwei Abschnitte unterteilt.
Zum Einen die “Kern-Ausbildung” und zum Anderen die darauf aufbauende Co-Trainer-Ausbildung.

Die Kern-Ausbildung umfasst 4 × 7 Tage Live-Seminar + ein 3-tägiges, freiwilliges Praktikum, das den Lernenden einen Einblick in die Impuls-Praxis Tätigkeit bietet.
Abgeschlossen wird die Ausbildung mit einem 3-tägigen Prüfungsblock.

Die sich dann anschliessende Co-Trainer-Ausbildung verstehen wir als das i-Tüpfelchen der Ausbildung. Als Absolvent/In der integrativen Sportphysio-Ausbildung begleitet man einen gesamtem Ausbildungszyklus. Hierbei werden die in der Kern-Ausbildung eingeführten Inhalte aus dem Bio-Psycho-Sozialen Dreieck deutlich vertieft.

In der Funktion eines “Lern-Begleiters/in” erlebt, organisiert und unterstützt man das gesamte Kurssetting. Die Schwerpunkte der Kern-Ausbildung sind Themen wie Physiologie, Pathologie und Rehabilitation. Das Gestalten einer idealen Rahmenbedingung für den Therapieerfolg ist ein integrativer Prozess und dafür braucht es Selbstreflexion und den Blick für das Gegenüber. Die Co-Trainer-Ausbildung beschäftigt sich genau damit.

Ausbildungsstruktur ab 2018
unsere Ausbildungsstruktur ab 2018

Weitere Infos zum genauen Aufbau der Ausbildung entnehmen Sie bitte dieser pdf.

Lehrgangsinfos Integrative Sportphysiotherapie 2020
Informationen zu Weiterbildungszielen, Unterrichtsprogramm, Referenten, Dauer, Lehrgangsorte, Unterrichtszeiten, Lehrgangsgebühr, Zugangsvoraussetzungen, Prüfung
Download pdf 441,88 KiB


Leitung und Team

Frederik Siemes & Impuls-Referenten Team
in Kooperation mit encephalon GmbH

Abschluß

Zertifkat für Sportphysiotherapeut/-in – nach dem Impuls/encephalon-Konzept

Alle »Nicht«-Physiotherapeuten/innen (Sportwissenschaftler, Ärzte, etc. ) erwerben den Titel: Rehabilitationstrainer/in – nach dem Impuls/medikom-Konzept.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass »Nicht«-Physiotherapeuten/innen (Sportwissenschafter*innen, Ärzt*innen, etc. ) durch dieses Zertifikat keine zusätzlichen Therapien anbieten dürfen, welche Ihnen nicht durch den Grundberuf bereits gestattet sind. In weiterer Folge können somit auch keine weiteren Leistungen gegenüber Krankenkassen geltend gemacht werden.

Anschluß

Mit der österreichweiten Novelle des Universitätsgesetzes § 70 Abs. 1/ 3 UG mit Gültigkeit ab Oktober 2023 hat unsere Ausbildungslandschaft ein gravierende Änderung erfahren. Die bisherige Anerkennung der Sportphysiotherapie-Ausbildungen entfällt hierdurch leider in Zukunft. Wir bedauern das sehr, da so eine tolle Kombination von praktischen, theoretischen und wissenschaftlichen Schwerpunktfeldern mit einem modernen, verlässlichen Partner, der Universität Salzburg, verloren geht.

Wir werden schnellstmöglich unser Ausbildungskonzept anpassen, um auf diese Umstellung teilnehmergerecht zu reagieren. Gerne informieren wir Euch über den aktuellen Stand dieser Anpassung.
Bei Fragen dazu bitte eine Mail an : info@impuls-fs.at